Freitag, 8. Dezember 2017

Katzenkekse im Advent

In diesem Jahr haben wir etwas Neues ausprobiert. 

Natürlich sind wir unserem Personal mo jour gegenüber unendlich dankbar, weil sie uns Tag für Tag stets leckerstes Katzenfutter in unsere Näpfe legt (auch wenn es für unseren Geschmack gerne öfter und stets etwas mehr sein dürfte). Trotzdem: Sie hat uns auch in diesem Jahr nicht an einem einzigen Tag vergessen oder im Stich gelassen.

Katzenkekse fürs Personal
Aus diesem Grund haben Kokoro und ich beim Personal von zwei uns wohl gesonnenen Berliner Kampf-Katern etwas ganz Besonderes in Auftrag gegeben. Deren Cater-Damen können nämlich nicht nur Dosen öffnen!

Dienstag, 28. November 2017

Fest und flüssig zugleich

Endlich konnte wissenschaftlich erklärt und bewiesen werden, dass wir Katztiere uns gleichzeitig in festem und flüssigen Zustand befinden können. 
Fest oder flüssig? Beides! Die Katzenwelle

Montag, 20. November 2017

Küchendienst

Obwohl Kokoro und ich als "Büromiezen" unsere Brekkies verdienen, sind wir doch auch hin und wieder (maunz: mehrmals täglich) mit dem Küchendienst beschäftigt. Im Grunde ist uns das eine willkomene Abwechslung, denn es gibt immer etwas Spannendes zum Beobachten.

Katzen in der Küche
Wie Ihr sehen könnt, teilen wir uns die Arbeit ganz gerecht auf. Wir wechseln uns bei den verschiedenen Aufgaben ab.

Sonntag, 29. Oktober 2017

Ikeneko - 生け猫

Ikeneko, das ist japanisch und bedeutet "lebende Katze". Es handelt sich hierbei  um das katzhafte Äquivalent des japanischen Ikebana - 生け花 - "lebende Blumen". 

Ikebana wird auch übersetzt mit "Die Kunst des Blumensteckens". Etwas meditativer - in der Tradition des Zen-Buddhismus - sagt man dazu "Kadō - 華道 -  „Weg der Blumen“.

Ikebana & Ikeneko

Donnerstag, 21. September 2017

Tyrrin Hexenkater

- eine Buchempfehlung -

Ein frisch geschlüpfter Katzenkater, der die Sprache seines Personals nicht nur versteht, sondern sogar selbst spricht? Der ziemlich naiv in dusselige (und gefährliche) Missverständnisse stolpert, immer ganz großspurig tut, fast zu Tode kommt, am Ende doch maunzvergnügt alle Strapazen überlebt - aber längst nicht am Ende ist mit seiner Neugier und Abenteuerlust?! Schließlich ist er ein höchstens halbstarkes Katerchen, das noch viele Lektionen zu lernen und weitere Prüfungen zu bestehen hat! Das ist Tyrrin, der Hexenkater. Seine Geschichte(n) haben wir sehr genossen!

Kokoro hat fertig mit Lesen